Beispielhafter Ablaufplan einer externen Evaluation
zum Berliner Bildungsprogramm


Wir bieten Externe Evaluation in drei Phasen an:


1. Die Vorbereitung

  • Auftragsklärung mit dem Träger
  • Vorstellung des AWO-Konzeptes in der Kita / im Kinderladen
  • Dokumentenanalyse

2. Die Arbeit in der Kindertageseinrichtung

  • Begehung der Einrichtung und die teilnehmende Beobachtung
    Nach einem Eröffnungsgespräch mit den Pädagoginnen und Pädagogen schaffen sich die Evaluatorinnen/Evaluatoren einen Überblick über die Gestaltung der pädagogischen Prozesse.
  • Gespräch mit der Einrichtungsleitung
    In diesem Gespräch werden mit der Leitung die Qualitätsentwicklung der Einrichtung sowie fachliche und organisatorische Fragen der Umsetzung des Berliner Bildungsprogramms erörtert.
  • Gespräch mit dem Team
    In einem Gruppengespräch werden die Qualitätsentwicklung sowie die praktische Umsetzung der Anforderungen des Berliner Bildungsprogramms im Sinne einer Gruppenevaluation behandelt.
  • Gespräch mit den Eltern
    Das Elterngespräch findet in strukturierter Form mit interessierten Eltern zu ausgewählten Fragen der pädagogischen Arbeit und zur Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft statt.
    Bei Bedarf ist auch eine Fragebogenerhebung möglich.

3. Der Abschluss

  • Das Auswertungsgespräch mit allen Beteiligten
    In einer offenen Diskussionsrunde werden die Erkenntnisse aus der externen Evaluation vorgestellt und erörtert.
    Die Teilnahmebescheinigung wird an die Kindertageseinrichtung ausgehändigt.
    Der Bericht wird der Kindertageseinrichtung ausgehändigt.

 


 


AWO Herz